CHARITY

Es gibt Menschen, deren Probleme man nicht so leicht abschütteln kann und Christopher Steiner möchte hierzu ein
Zeichen setzen und genau jenen Menschen helfen. Folgende Geschichte erreichte ihn und hat ihn sehr berührt.

“Mein Name ist Katharina S., 21 Jahre alt und ich besuche eine höher bildende Schule. Ich habe zwei Geschwister, Desiree
(11 Jahre) und Justin (8 Jahre). Beide leiden an einer unheilbaren Stoffwechselerkrankung, die gerade einmal 30 Menschen
auf der Welt haben. Die Krankheit ist jeweils mit sechs Jahren ausgebrochen. Bis dahin hat Desiree den Kindergarten
besucht und jeden Tag mit ihren Freundinnen gespielt. Heute kann sie nicht mehr laufen und sitzt im Rollstuhl. Sie versteht
alles und ist geistig fit. Obwohl sie sich große Mühe gibt, können wir sie meist kaum verstehen. Dann ist sie immer sehr
traurig. Justin hat nach Ausbruch der Krankheit nie wieder gesprochen. Die Sprache ist von heute auf morgen
verschwunden. Nun sitzt er auch im Rollstuhl und kann sich nur noch schwer artikulieren. Meine Geschwister sind
mittlerweile schwerstbehindert bei einem Grad der Behinderung von 100%. Da mein Vater arbeiten muss, ist meine Mutter
mit der Pflege der Kinder vollständig auf sich alleine gestellt. So oft es geht unterstützen uns meine Großeltern. Mein Opa
hatte aber bereits mit 47 Jahren einen Schlaganfall und leidet an einem schweren Hüftleiden. Er kann leider nicht an der
Hüfte operiert werden, da er vor zwei Jahren eine Magenoperation aufgrund von Magenkrebs hatte. Meine Oma leidet an
schweren Depressionen. Finanziell ist die Lage sehr angespannt. Die Krankenkasse übernimmt immer weniger. Für Windeln
müssen wir einen Antrag stellen, Therapien und Spezialschuhe müssen wir selbst bezahlen. Meine Eltern und ich weinen
oft, da wir keinen Ausweg sehen. Meine Schwester Desiree liebt die Berge. Ihr Lieblingsfilm ist “Heidi” und auch meinem
Bruder macht es Spaß sich auf der Wiese am Boden zu vergnügen. Es macht ihm sichtlich Spaß. Unsere Mutter hat es aber
am schwersten und sie wünscht sich nichts sehnlicher als einmal eine Auszeit vom Dauerstress. Wäre es möglich, dass Sie
meiner Familie und mir diesen Herzenswunsch erfüllen können?

Ihre Katharina S."





ERFAHRE MEHR!
SENDE MIR EINE NACHRICHT.
Smiley face